Die PIRATEN Weimar & Weimarer Land unterstützen alle Maßnahmen, die einer zunehmenden Gentrifizierung entgegenstehen. Dazu fordern sie in allen Teilen der Stadt bezahlbaren Wohnraum.

Erreicht werden kann diese nur durch die Entlastung des Wohnungsmarktes durch mehr Wohnraum im unteren und mittleren Preissegment. Deshalb soll einerseits mehr bezahlbarer Wohnraum im Stadtgebiet geschaffen werden, andererseits soll die kommunale Wohnungsgesellschaft in die Lage versetzt werden, entsprechenden Wohnraum anzubieten.

Aus diesem Grunde unterstützen die PIRATEN Weimar & Weimarer Land auch alle Formen gemeinschaftlichen Wohnens, die nicht kommerziellen Zwecken dienen.

Die Wohnsituation der Studenten in der Stadt muss verbessert werden. Hierzu gilt es besonders, die Sanierung der Wohnheime voranzubringen, wie auch eine ausreichende Anzahl an bezahlbaren Wohnungen für Wohngemeinschaften und junge Familien bereitzustellen.

Für Menschen mit Handicap und für ältere Bürger muss beim Bau und bei der Sanierung von Häusern und Wohnungen besonderes Augenmerk auf Barrierearmut gelegt werden. Gleichzeitig unterstützen die PIRATEN Weimar & Weimarer Land die Förderung generationsübergreifenden gemeinschaftlichen Wohnens.
Der Erweiterung des Stadtgebietes in die Fläche geben die PIRATEN Weimar & Weimarer Land den Vorzug vor der baulichen Versiegelung der letzten Lücken im Stadtbild. In diesem Zusammenhang betrachten die PIRATEN Weimar & Weimarer Land das Wohnumfeld als wichtigen Bestandteil des Stadtlebens und der Wohnqualität.

Zur Verbesserung der Möglichkeiten sportlicher Betätigung fordern die PIRATEN Weimar & Weimarer Land den Ausbau von Spiel- und Sportstätten auch zu außerschulischer und nichtvereinsmäßiger Nutzung.
Die PIRATEN fordern die Stadt Weimar auf, sämtliche städtische Sportplätze, Turnhallen, Klassenräume u. ä. für ein Teilplatz-Konzept zur Verfügung zu stellen. Immer wenn diese Einrichtungen nicht durch Unterricht o.ä. belegt sind, sollen sie für alle Menschen kostenfrei benutzbar sein.

Ebenso sollen Grünflächen im Stadtgebiet erweitert und für ihre Pflege mehr Mittel bereitgestellt werden. Für jeden gefällten Baum im Stadtgebiet sollen im Umkreis von maximal 100 Metern wieder zwei äquivalente neue Bäume gepflanzt werden.

Trinkwasser als Grundlage des Lebens soll in der ganzen Stadt an Trinkbrunnen zur Verfügung stehen. Dazu soll das vorhandene Brunnennetz saniert und erweitert werden.

Im 21. Jahrhungert ist die digitale Kommunikation ein wichtiger und kaum wegzudenkender Bestandteil des Lebens geworden. Um allen Einwohnern und Gästen der Stadt immer ausreichende digitale Verbindung zu gewährleisten, unterstützen die PIRATEN Weimar & Weimarer Land die Freifunkinitiative in der Stadt. Dazu fordern sie eine breite materielle und finanzielle Unterstützung der Stadtverwaltung durch Bereitstellung von Internetverbindungen und Routern und durch Standortfreigaben in den kommunalen Gebäuden.

Die PIRATEN Weimar & Weimarer Land setzen sich dafür ein, dass im Stadtgebiet mehr öffentliche Toiletten verfügbar sind. Diese Toiletten sollen gut ausgeschildert, barrierefrei und kostenlos sein.

Wahlprogramm Stadtrat Weimar komplett

Was denkst du?